Geschichte

70 Jahre Erfahrung sind ein weiter Weg. Wir wissen es nur zu gut. Im Laufe unserer Geschichte sind wir oft gestolpert und wir haben aus jedem Fehler gelernt. Jeder Schritt hat uns geholfen, uns als CNC-Drehmaschinenhersteller zu konsolidieren.

In der Geschichte von CMZ geht es um ein Familienunternehmen, das sich zu einem bestimmten Zeitpunkt einer großen Veränderung unterzog und sich fest zu einem generischen Produkt, CNC-Drehmaschinen, verpflichtete. Zu einer Zeit, als der gesamte Sektor völlig überstürzt mit Projekten in den Bereich spezifischer Maschinen einstieg. Das Unternehmen, das sich derzeit in den Händen der Brüder Zumarraga, Enkel des Gründers, befindet, ist diesem Geschäftsmodell verpflichtet. Beständigkeit, Hartnäckigkeit und Disziplin gehören zur DNA dieses Unternehmens, das seit jeher mit dem Sektor der Zerspanungsmaschine verbunden ist.

  • Gründung von CMZ

    Florencio Zumarraga gründet CMZ in einem Erdgeschoss in der Aldatza Straße in Zaldibar. Das Unternehmen konzentriert sich für kurze Zeit auf die Herstellung von Pressmaschinen für Tischlereien.

    Gründung von CMZ
  • Erster Umzug der Firma

    Ganz in der Nähe vom ersten, zieht CMZ an einen anderen Ort und bezieht das Erdgeschoss eines 3-stöckigen Hauses in der Stadt Zaldibar. 64 m2, in denen handbetriebene Bespannungsmaschinen hergestellt wurden.

    Erster Umzug der Firma
  • CMZ führt erfolgreich die erste Waagerecht-Stossmaschine ein

    Die Herstellung der L-350 Stossmaschine beginnt. Eine gute Akzeptanz des Produkts ermöglicht die Erweiterung der Palette mit den Modellen L-450 und L-625 und CMZ bewegt sich zu einer Anlage mit 200 m2 Fläche.

    CMZ führt erfolgreich die erste Waagerecht-Stossmaschine ein.
  • Stabilisierungskrise

    Spanien erleidet mit der Stabilisierungskrise einen schweren Rückschlag. Diese Tatsache bringt Hunderte von Herstellern des Industriesektors auf den ausländischen Markt. CMZ konnte dank des bemerkenswerten Anstiegs des Exports überleben

    Stabilisierungskrise
  • CMZ auf der ersten Messe für Werkzeugmaschinen in Bilbao

    CMZ nimmt an der ersten Werkzeugmaschinenmesse in Bilbao als Aussteller teil. Dank dieser Veranstaltungen eröffnen wir einen Markt in Deutschland und Kolumbien

    CMZ auf der ersten Messe für Werkzeugmaschinen in Bilbao
  • CMZ erwirbt das Gelände des heutigen Hauptsitzes

    Anfang der 60er Jahre erwarb CMZ fast 5.000 m2 große Grundstück, welches heute den Hauptsitz des Unternehmens beherbergt.

    CMZ erwirbt das Gelände des heutigen Hauptsitzes
  • CMZ Bauarbeiten beendet

    Die Arbeiten sind abgeschlossen und CMZ hat bereits sein erstes großes Industrielager und seine Hauptniederlassungen. Dies ermöglicht eine progressive Steigerung der Produktionskapazität. Zu dieser Zeit wurden bereits mehr als 25 Stossmaschinen pro Monat hergestellt. Eine beträchtliche Anzahl für diese Zeit, als wir einer der 13 Hersteller desselben Produkts waren.

    CMZ Bauarbeiten beendet
  • CMZ fertigt und vermarktet seine ersten parallelen Drehmaschinen

    In den 70er und 80er Jahren stellte CMZ die Herstellung von Stossmaschinen ein. Um sich vollständig in die Produktion von konventionellen Parallel-Drehmaschinen zu widmen, wo mittlerweile 80% der Nachfrage lag. Von nun an wurden die T-360, T-410 und später die T-500 Modelle hergestellt.

    CMZ fertigt und vermarktet seine ersten parallelen Drehmaschinen
  • CMZ baut die erste eigene CNC Drehmaschine

    Die Integration numerischer Steuerungen in die Maschinen ist ein Trend. Auch CMZ beginnt, sich auf die Herstellung von CNC-Drehmaschinen zu konzentrieren und zu professionalisieren: Die erste war die Halcon 260 mit Olivetti-Steuerung.

    CMZ baut die erste eigene CNC Drehmaschine
  • CMZ erhöht seine Produktion mit einer Erweiterung des Gebäudes

    Mehr Montagefläche wird benötigt und so wird das Gebäude erweitert und aufgestockt.

    CMZ erhöht seine Produktion mit einer Erweiterung des Gebäudes
  • CMZ fertigt seine CNC-Drehmaschinenreihe

    Das traditionelle Flachbettdesign wird aufgegeben und die Modelle Izaro60 und Izaro 80 entwickelt.

    CMZ fertigt seine CNC-Drehmaschinenreihe
  • 1987-1989 Weitergabe an die dritte Generation

    Mit den Brüdern Aitor und Iñaki Zumarraga, übernimmt die dritte Generation das Unternehmen, welches bis dahin von ihrem Vater Roberto Zumarraga geleitet wurde.

    1987-1989 Weitergabe an die dritte Generation
  • Einführung der TBI Serie

    CMZ verlässt die Produktion von konventionellen Schleif- und Drehmaschinen, um sich von nun an nur auf CNC-Drehmaschinen konzentrieren. Ein Beweis dafür ist die im selben Jahr eingeführte TBI-Serie.

    Einführung der TBI Serie
  • Mecaninor, die mechanische Fertigung von CMZ in Elorrio, ist geboren

    Mit der Geburt von Mecaninor wird die mechanische Fertigung von der Montage getrennt und eine bemerkenswerte Steigerung der Fertigung erreicht.

    Mecaninor, die mechanische Fertigung von CMZ in Elorrio, ist geboren
  • CMZ France ist geboren

    CMZ konsolidiert seine Präsenz auf dem französischen Markt mit der Eröffnung seiner französischen Tochtergesellschaft, die seither von Laurent Loustalot effizient verwaltet wird.

    CMZ France ist geboren
  • Eröffnung der Niederlassung in Großbritannien

    Um auch den Bedürfnissen des angelsächsischen Marktes zu entsprechen, wird eine Niederlassung in Rugby eröffnet.

    Eröffnung der Niederlassung in Großbritannien
  • Kompletter Umbau des CMZ Werk in Zaldibar

    Die Erweiterung und Umstrukturierung des CMZ-Hauptsitzes in Zaldibar wurden abgeschlossen und den Einrichtungen ein renoviertes, zeitgemäßen Design, angepasst an die neuen Zeiten, zur Verfügung gestellt.

    Kompletter Umbau des CMZ Werk in Zaldibar
  • Einweihung von CMZ Deutschland

    Nächstes Ziel der Internationalisierung des Unternehmens war die Eröffnung der deutschen Tochtergesellschaft unter der Leitung von Olaf Süßmann.

    Einweihung von CMZ Deutschland
  • Eröffnung von CMZ Italien

    Der internationale Expansionsplan wird mit der Einweihung der italienischen Niederlassung in Mailand fortgesetzt. Paolo Paccagnini und sein Team haben eine großartige Arbeit geleistet, indem sie den Marktanteil in Italien erweitert haben und mehrere aufeinanderfolgende Jahre zu einem der Hauptmärkte für CMZ geworden sind.

    Eröffnung von CMZ Italien
  • Start von Seuner in Mallabia, dem zweiten CMZ-Montagewerk

    Um die Marktnachfrage zu decken und die Produktion zu erhöhen, installiert CMZ sein zweites CNC-Drehmaschine Montagewerk von mehr als 10.000 m2 in Mallabia.

    Start von Seuner in Mallabia, dem zweiten CMZ-Montagewerk
  • Neues Markendesign

    Zum ersten Mal in seiner Geschichte erneuert CMZ sein Markendesign. Unter dem Motto "Turning the world" wird die Neugestaltung durch die Entwicklung eines Brandbooks des Unternehmens durchgeführt.

    Neues Markendesign
  • Paolo Paccagnini stirbt

    Im Mai 2018 geht Paolo Paccagnini von uns. Das allgegenwärtige Gesicht der italienischen NIederlassung, welches CMZ soweit an die Spitze bringen konnte. Ein großartiger Begleiter, eine ausgezeichnete Führungspersönlichkeit und eine Person mit einer unglaublichen menschlichen Qualität.

    Paolo Paccagnini stirbt