CMZ Italia feierte ihr zehnjähriges Bestehen mit einer Vielzahl von Anwesenden| CMZ Italia 10 anni

18/11/2022

Eine Geschichte, die ihren Anfang im Jahr 2012 nahm, und ein Weiterbestehen von vielen weiteren Jahren verspricht. Dies war die Nachricht, die die italienische Tochtergesellschaft von CMZ während des Open Houses vom 9.-11. November 2022 zum Anlass ihres zehnjährigen Bestehens übermitteln wollte. Drei Tage voll von technischem Know-How, in denen aber auch Platz für Emotionen und Nostalgie war.

Paolo, unvergesslich

In diesem Open House gab es auch Zeit für Erinnerungen und Emotionen. Wir alle haben eine Geschichte und Paolo war einer der groβen Protagonisten der Anfänge von CMZ in Italien im Jahr 2012. Er nahm die Zügel eines ehrgeizigen Projekts in die Hand und brachte CMZ in die Ecken der Mehrheit der Firmen des Landes. „Wir werden groβ sein“ sagte er immer. Und das werden wir sein. Heute führen Renzo Codari, alleiniger Verwalter der Tochtergesellschaft, Alessandro Senzapaura, Vertriebsleiter, und ein qualifiziertes Team seine Mission fort.

Unaufhaltsames Wachstum: 1.500 Maschinen

Trotz der Marktschwankungen hat CMZ Italia eine Tendenz von konstantem Wachstum während der letzten Jahre vorgewiesen. Die Zahlen lügen nicht: in diesen zehn Jahren des Bestehens der Tochtergesellschaft wurden 1.155 Maschinen in Italien ausgeliefert, von Südtirol bis Sizilien. Die zuvor durch Momac ausgelieferten 320 Maschinen addiert, ergibt dies eine Summe von 1.500 installierten und im Betrieb befindlichen Maschinen. Eine Ziffer, die gemäβ der aktuellen Einschätzungen, weiter wachsen wird.

Und wir wachsen weiter…

Arbeit und Konstanz: dies sind die Worte, die am besten die Einstellung aller Mitarbeiter von CMZ beschreiben. Im Laufe des Jahres 2021 wurden in Italien Drehmaschinen im Wert von 26,7 Millionen Euro ausgeliefert, eine Ziffer die gemäβ der Hochrechnungen in 2022 mit einem Wert von 27,4 Millionen Euro noch übertroffen werden wird. Mit dem Ziel weiterhin ein optimales Kundenerlebnis anzubieten, wird der Kundenservice der italienischen Tochtergesellschaft durch eine beträchtliche Vergröβerung des Teams aufgestockt.

Zurückblickend sind die Anstrengungen von CMZ in den fünf Fertigungsstätten im Baskenland sichtbar. Die zuletzt eingeweihte – Neoprec – ist ein Werk für mechanische Bearbeitung, das mit FMS ausgestattet ist und somit mehr als 48 Stunden ohne menschliches Eingreifen funktionieren kann. In die Zukunft blickend, wird der Ausbau der Anlage in Precitor mit einem Bereich zum Drehen und zylindrischem Schleifen in überwachten Fertigungsräumen gemäβ ISO 8 vervollständigt.

Ohne Frage kündigt sich die Zukunft versprechend und voller neuer Projekte an.

Das Vertriebsnetz: immer in der ersten Reihe

Das Tagesprogramm begann mit einem komplett dem Vertriebsnetz gewidmeten Vormittag, an dem die Zahlen und Verkaufsziele der nächsten Jahre präsentiert wurden. Die Konferenz wurde geleitet von Alessandro Senzapaura, Vertriebsleiter der italienischen Tochtergesellschaft, mit Unterstützung durch Aitor Zumarraga, Geschäftsführer con CMZ. Ein Raum für Dankbarkeit, Verbund und ein offenes Ohr für das Verkaufsnetz – das Organ, das die Lungen des Unternehmens darstellt.

Weitläufiger Showroom von CNC-Drehmaschinen und Zeit für Knowhow

Am Mittwochnachmittag wurde das Openhouse offiziell für alle Teilnehmer geöffnet. Drei Tage, an denen die mehr als 200 Teilnehmer Zeit hatten, die komplette Produktweite der CNC Drehmaschinen von CMZ zu genieβen. Desweiteren ist immer Zeit für Knowhow und so wurden technische Workshops von Ainhoa de la Iglesia, Leiterin der Anwendungsabteilung von CMZ, mit Unterstützung von ESPRIT und Hexagon Manufacturing gegeben. Auβerdem gab es besondere Unterstützung durch die Leiter von CMZ Frankreich und CMZ Deutschland: Laurent Loustalot und Olaf Suessmann.

Die Protagonisten: unsere CNC Drehmaschinen

Unsere weitläufige Palette von CNC Drehmaschinen zog alle Blicke auf sich. Die Mission von CMZ ist eindeutig: hochwertige, verlässliche Drehmaschinen mit einer hohen Lebensdauer herzustellen. Unsere Maschinen haben eine durchschnittliche Standzeit von 20 Jahren.

Mit dem Ziel, die technischen Möglichkeiten der Produkte zu zeigen, wurde ein weitläufiger Showroom aufgestellt, in dem ein weiter Fächer der ganzen Maschinenpalette von CMZ vorgestellt wurde.

 

Darunter befand sich ebenfalls die Bestsellerserie von CMZ, repräsentiert durch eine TA-20-YS-640+GL20II, eine Einrevolvermaschine mit Gantryroboter GL20II. Eine unvergleichliche Gelegenheit, um die Effizienz der personalisierten Automatisierungslösungen für kurze und lange Serien von CMZ zu prüfen.

Desweiteren wurde unsere hochleistungsstarke Serie TD durch die Modelle TD-30-YS-800 und TD-45-Y-2200 vorgestellt. Eine verlässliche und hochpräzise Serie, die vielfältige Konfigurationsoptionen bietet.

Die der Groβserienfertigung gewidmeten Firmen konnten aus erster Hand die Qualitäten der Serien TTS und TTL, Drehmaschinen für die Serienfertigung, überprüfen. Sie waren im Showroom vertreten durch das Modell TTS-46-46-T1Y-T2Y mit 2 Revolvern und 3 Kanälen, die den gleichzeitigen Einsatz von 3 Werkzeugen ermöglichen, sowie durch das Modell TTL-66-66-T1Y-T2Y, einer Drehmaschine mit 5 Achsen und ohne Riemen ideal für die Serienfertigung.

Auf 10 weitere Jahre...

Nach 3 Tagen voller Emotionen kam der Moment des Abschieds. Ein Event, an dem ehrgeizige, aber nicht unmögliche Ziele gesetzt wurden. Gemäβ dem bereits aktiven Geschäftsplan werden die Verkaufszahlen bald die 30 Millionen Euro erreichen.

Wie sagt man so schön: so kann man älter werden! Vielen Dank, dass Sie bei diesem so besonderen Event dabei waren. Wir werden weiterhin #turningtheworld mit Ihnen.