Überlagertes Gewindeschneiden

Die neue Serie von CMZ-Drehmaschinen, die TTL-Serie, ist eine Maschine mit auf dem Markt bisher ungesehenen Spezifikationen und Funktionalitäten. Ihre starke technische Leistungsfähigkeit in Kombination mit der Beweglichkeit der Gegenspindel auf den Achsen X und Z machen aus dieser Drehmaschine den perfekten Partner für die Großserienproduktion.

Innerhalb dieser neuen Funktionalitäten befindet sich das „superimposed machining": die zuvor genannte Beweglichkeit in X und Z erlaubt die gleichzeitige Bearbeitung mit 3 Schnittwerkzeugen mit zwei Revolvern. Die Verstellung des Revolvers wird zu der Bewegung der Gegenspindel (welche als Slave arbeitet) addiert, wodurch eine gemeinsame Bewegung beider Elemente erzeugt wird. Diese Funktionalität ist nicht auf einfache Verstellungen beschränkt, sondern erlaubt auch das überlagerte Gewindeschneiden.

Das Beispielvideo zeigt die Bearbeitung eines Messingwerkstücks mit Werkzeugen auf eine Art und Weise, die eine Verringerung der Zykluszeiten erlaubt. In dem Prozess kann beobachtet werden, wie das Gewindeschneiden auf der CNC-Drehmaschine gleichzeitig mit der Bearbeitung durch zwei weitere Werkzeuge durchgeführt wird.

Das Programmieren dieser Art von Bearbeitungen birgt keine signifikanten Komplikationen, da jeder Verfahrweg unabhängig programmiert und die Synchronisationsfunktion mittels M-Befehl aktiviert wird.

Das superimposed machining ist eine leistungsstarke Funktion unserer CNC-Drehmaschinen der TTL-Serie und bietet ein weites Spektrum an Möglichkeiten für die Gestaltung der Bearbeitungsprozesse. Kontaktieren Sie uns und entdecken die ganze Bandbreite an Möglichkeiten.